Auftaktveranstaltung 950 Jahre Ichenheim

Bild zeigt Manfred Schäfer, Peter Rudolf, Lothar Rudolf, Helmut Schäfer, Nicole Herrmann, Volker Schnebel, Ralf Wollenbär

Ichenheim (df) Trotz herrlichem Herbstwetter war am Samstagnachmittag die Informationsveranstaltung des Fördervereins in der Langenrothalle für das 950 jährige Dorfjubiläum Ichenheims, das 2016 gefeiert wird, sehr gut besucht. Bott Lothar Rudolf eröffnete mit seinen heiteren Bekanntmachungen das kurzweilige Programm, das die Jugendkapelle des Musikvereins Ichenheim unter Leitung von Marco Rajnys musikalisch umrahmte und durch das Manfred Schäfer gekonnt und routiniert führte. An das 200-jährige Marktjubiläum, das 1976 unter anderem mit einem großen Umzug begeistert gefeiert wurde , erinnerte im Foyer ein in Dauerschleife laufender damals von Erich Selchow gedrehter Film. Ortsvorsteher Ralf Wollenbär, der als Vorsitzender des Fördervereins 950 Jahre Ichenheim "Mir sin drbii" begrüßte, freute sich über den hervorragenden Besuch und bedankte sich bei allen, die in irgendeiner Form aktiv an der Vorbereitung dieses Großereignisses mit wirken; aber auch bei den Kuchenspendern und den Spendern der Tombola, bei der es über 25 schöne Preise gab und bei der Julia Nußbaum als Glücksfee fungierte. Zu Beginn stellte Wollenbär das Programm des Jubiläumsjahres vor. Bereits in der Silvesternacht 2015/2016 wird auf dem Rathausplatz in das Jubiläumsjahr hinein gefeiert. Am 8. April ist im Löwensaal ein Konzert der Spielleute mit der einheimischen Gruppe Ridewanz unter Leitung von Günter Bläsi. Chorus Delicti und Sextakkord geben am 4. Juni im Löwenhof ein Open Air Konzert.
Eine Überraschung und sicherlich ein weiterer Höhepunkt ist das bisher unveröffentlichte Theaterstück des ehemaligen Lahrer Oberbürgermeisters und Mundartdichters Philipp Brucker, das am 15./16.Juli als Freilichttheater auf dem Ottenweierhof aufgeführt wird. Einstudiert und gespielt wird es von Ichenheimer Schauspielfreunden, die bei Theaterabenden der Feuerwehr und des evangelischen Kirchenchores mitwirkten. Im September wird das Jubiläumsbuch von Daniela Nussbaum-Jacob erscheinen, das sie beim dort stattfindenden Seniorennachmittag vorstellen wird. Auch diesmal las sie einige heitere Geschichten und Anekdoten, was mit viel Beifall aufgenommen wurde. Am Samstag, 1. und Sonntag, 2.Oktober, steigt dann das große Festwochenende. In 35 Themenhöfen wird dabei auf einer 950 Meter langen Festmeile Leben, Geschichte und Vergangenheit Ichenheims und kulinarische Spezialitäten präsentiert. In Kurzinterviews wurden fünf Beispiele vorgestellt und dabei gezeigt, dass sich Vereine und Privatpersonen viele Aktivitäten einfallen ließen. Der Jugendgemeinderat wird für die jüngere Generation eine Disco veranstalten . Außerdem gibt es ein Bauernmarkt der Landfrauen, einen historischen und zeitgemäßen Hochzeitszug mit Sternmarsch in die St.
Nikolaus Kirche und am Sonntagnachmittag den zentralen Erntedankgottesdienst des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes mit dem evangelischen Landesbischof. Im November wird in der Auferstehungskirche ein historisches Kirchenkonzert mit Ridewanz, dem evangelischen Kirchenchor und Instrumentalisten stattfinden. Alex Kopf verriet, dass 2016 auch eine Jubiläumszigarre hergestellt wird. Über den Kunstwettbewerb, bei dem die Schüler Ideen umsetzen sollen wie Ichenheim in 50 Jahren bei der 1000 Jahrfeier aussehen wird, informierte Realschulrektor Bernd Thoma. Für Aufsehen sorgte der Ichenheimer Künstler Walter Henninger mit dem ersten Hammerschlag an einem überdimensionalen Sandsteinblock, aus dem er eine Jubiläumsskulptur entstehen lassen wird. Für die Mitgliedschaft im Förderverein, bei einem Jahresbeitrag von 15 Euro für Einzelpersonen, 25 Euro für Familien und 50 Euro für Firmen, warb Ortsvorsteherstellvertreter und Rechner des Fördervereins Hans Jörg Hosch. Er teilte auch mit, dass sich dieser Verein spätestens Ende 2017 wieder auflösen wird. Ortsvorsteher Ralf Wollenbär war von der tollen Resonanz und Dynamik dieser Veranstaltung, die unter dem Motto 950 Jahre Ichenheim Mir sin drbii, überwältigt.

Zurück