Braugerstenschau in Geisingen-Kirchen-Hausen

Bild zeigt v.l. Hans Binder und Udo Metzger

Neuried/Schwanau (df) Bei der diesjährigen Braugerstenschau in Geisingen-Kirchen-Hausen im Landkreis Tuttlingen schnitten Udo Metzger aus Altenheim und Hans Binder aus Allmannsweier hervorragend ab.
Insgesamt wurden aus Südbaden über 80 Proben angeliefert. Die Proben werden bei der LTZ Außenstelle Donaueschingen gesammelt, aufbereitet und die Eiweiß- und Sortierung im Labor ermittelt. Danach wurden sie von einer Kommission von 12 fachkundigen Personen bonitiert (benotet).
Udo Metzger aus Neuried-Altenheim wurde mit seiner Sommerbraugersten-Sorte "AVALON" 3. Gebietssieger Südbaden. Hans Binder, aus Schwanau-Allmannsweier wurde mit seiner Winterbraugesten-Sorte "LIGA" 1. Gebiets-Sieger Rheinebene.
Die Platzierung der Winterbraugesten-Sorte "LIGA" ist deshalb besonders erwähnenswert, weil es das erste mal war, dass eine Winterbraugesten-Sorte eine Platzierung bei der schon über 60 jährigen Braugerstenschauen errungen hat. Bisher galten nur Sommergersten Sorten als Braugerste.
Die Preise wurden den Preisträgern im Rahmen der 64. Braugerstenschau, die vor kurzem in Kirchen-Hausen stattfand , vom Vorsitzenden der Braugerstenstelle Südbaden e.V. Joachim Rösch überreicht.
Der Braugerstenanbau setzt für die Landwirte besondere Kenntnisse voraus. Der Eiweißgehalt muss neben dem Ertrag stimmen (optimale Stickstoffdüngung). Der Vollgerstenanteil und die Keimfähigkeit muss über 90Prozent liegen. Weitere Qualitätsmerkmale sind: Geruch, Kornausbildung, Spelzenfeinheit, Verunreinigungen, Druschverletznungen und Auswuchs.
Die Berater des Landwirtschaftsamtes Offenburg stehen den Braugerstenanbauern das ganze Jahr über mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zurück