Bücherlesung im Heimatmuseum Altenheim

Neuried-Altenheim (df) Hans Weide, ehemliger Polizeibeamter und Ortsvorsther von Ottenheim gibt am Sonntag 13. Dezember 15 Uhr, im Heimatmuseum in Altenheim einen Zeitzeugenbericht und eine Bücherlesung aus seinem Buch Rote Sonne dunkle Nacht.

Vor 40 Jahren wurde durch den erfolgreichen Widerstand der Kaiserstühler, mit Unterstützung von vielen Elsässern, der Bau eines Atomkraftwerks in Wyhl verhindert. Über die damaligen Ereignisse, deren Höhepunkt die zweite Platzbesetzung am 25. Februar 1975 bildete, berichtet der Zeitzeuge Hans Weide aus Ottenheim, der als damaliger Polizeibeamter und Angehöriger einer Initiative gegen den Bau des KKW beide Seiten erlebt hat. Es ist eine spannende Geschichte, die die Zuhörer in ihren Bann ziehen wird. Darüber hinaus begann mit diesem erfolgreichen Widerstand damals am Kaiserstuhl der Atomausstieg.

Anschließend liest der Referent in seinem zur 40. Wiederkehr der Platzbesetzung erschienenen Buch: Rote Sonne dunkle Nacht. Der Roman schildert auf authentischem Hintergrund Einzelschicksale von Menschen, die vor 40 Jahren am Kaiserstuhl der Staatsmacht und den teilweise einflussreichen Befürwortern des Projektes, ohne Rücksicht auf Ansehen und materielle Nachteile, trotzten.

Zurück