DHB Netzwerk Haushalt Altenheim

(df) Das DHB-Netzwerk Haushalt Altenheim hatte zu seiner Hauptversammlung ins Vereinsheim eingeladen .

Vorsitzende Sieglinde Hansert begrüßte die anwesenden Mitglieder, die Landesvorsitzende Roswitha Meierhöfer sowie Ortsvorsteher Jochen Strosack. Sieglinde Hansert verlas den Bericht der Schriftführerin. Darin wurde deutlich, dass sich der Verein ganzjährig hauptsächlich zum Gemeindewohl engagiert. Adventsmarkt, Ferienprogramm, Herbstbummel und Kinderfastnacht sind einige von vielen Aktivitäten, bei welchen sich die Mitglieder mit viel Herzblut im Dorfgeschehen einbringen.

Die Mitgliederzahl blieb konstant, da neben Sterbefällen auch immer wieder Neuzugänge zu verzeichnen sind.

Eine solide Kassenlage bestätigte auch der Kassierer Andreas Delfosse. Die Mitgliedsabgaben an den Landesverband seien zwar hoch, auch abzüglich der eigenen Vereinsausgaben konnte trotzdem ein Plus auf dem Vereinskonto verbucht werden.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft gab es drei. Für dreißig Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Erika Hänsel und Lioba Kempf geehrt. Für vierzig Jahre Mitgliedschaft Herta Noack. Sieglinde Hansert bedankte sich bei den Geehrten für ihre langjährige Treue zum Verein.

Ortsvorsteher Jochen Strosack überbrachte Grußworte und einen Dank für all das Engagement das der Verein ins Dorfleben mit einbringt.

Im Hinblick auf die kommenden Monate informierte der Vorstand, dass im September eine Radtour nach Nonnenweier stattfinden wird. Ein Cafébesuch bei den Schwestern im Diakonissenhaus sowie eine Führung mit Vesper auf Frenks-Lindenhof seien geplant.

Außerdem wird der Verein im Oktober einen ersten Altenheimer Ladies Day ausrichten. Einen Secondhand-Kleidermarkt für junge, ältere und Damen mittleren Alters.

Nach dem offiziellen Teil lud die Vorstandschaft dann zum Vesper ein.

 

Bild v.l. Sieglinde Hansert, Erika Hänsel, Jochen Strosack, Herta Noack, Roswitha Meierhöfer

Zurück