Tierisch musikalisch - Jahreskonzert Musikverein Altenheim

Die Geehrten mit Vizepräsident Hans-Dieter Mann (4.v.r.) Vorsitzende Renate Duchilio (rechts) und ihr Stellvertreter Christian Adam (2.v.l.

(df) „Tierisch musikalisch“ ging es Samstag beim Jahreskonzert des Musikvereins in Altenheim zu. In der mit Lianen, Blättern und Dschungeltieren geschmückten Halle konnte Vorsitzende Renate Duchilio zahlreiche Besucher begrüßen. „Ihr werdet nicht glauben, was für Viecher hier rum rennen !“ erklärte sie in ihrer unnachahmlichen Art. Traditionell wurde das Konzert von der Kindertanzgruppe eröffnet. Auch sie hatten sich dem tierischen Thema angepasst und tanzten unter der Leitung von Melanie Hügel die „Kaninchenpolka“ und den „Salamander“. Danach kündigte Lena Metzger charmant die nächsten Stücke des Jugendorchesters an. Unter dem neuen Dirigenten Christian Warth boten die Jungmusiker schwungvolle und gefühlvolle Melodien aus „Die Schöne und das Biest“ und „König der Löwen“. Bei letzterem tanzte die neue Tanzgruppe des Musikvereins „Next Step“ unter der Leitung von Nicole Rauch und Diana Juris. In tollen Kostümen als Löwenrudel, Zebras, Giraffen und Vögel verkleidet, wirbelten sie über die Bühne. Sabine Rudolf, die durch den Abend führte, versprach nun ein temperamentvolles, abenteuerliches musikalisches Spektakel. Bei der „Jungle Fantasy“ erfüllten Urwaldklänge die Halle und sorgten für afrikanische Momente. Danach wurde das Publikum in die Welt der Operette „Die Fledermaus“ entführt. Schwungvolle Walzer wechselten sich mit ruhigeren, leiseren Melodien ab. Beim „Wild Cat Blues“ durften die fünf jüngsten Klarinettistinnen Lea-Zoe Bach, Elisabeth Baumann, Mariella Oßwald, Alicia Rudolf und Anna-Lena Walter bei ihrem dynamischen Solo zeigen, was sie so alles drauf haben und zauberten lässiges Swingfeeling in die Halle. Fernöstlich wurde es bei Melodien aus dem Film „Kung Fu Panda“. Leise gefühlvolle Melodien wechselten sich mit dramatischen Gong- und Trommelschlägen ab, bis es zum eindrucksvollen Finale kam. Wieder in den Dschungel ging es mit der Posaune spielenden Elefantenkompanie, die durchs Publikum auf die Bühne zog. Im Schlepptau einen tanzenden Mogli (Jan Rosenfeld), der danach mit Balu dem Bären (Stephan Duchilio) und Affenkönig Louie (Maximilian Bahr) für Stimmung sorgte. Danach eroberten lauter blinkende Frösche die Bühne und auch einige Tische im Publikum. Die Tänzerinnen von „Next Step“ tanzten zu „Crazy Frog- Axel F.“Ein Medley aus verschiedenen bekannten Melodien war als „Busy Bee“ betiteltes Stück zusammengefasst. Passend dazu sauste die „fleißige Biene“ Dirigentin Yvonne Heizmann im Bienenkostüm auf und über die Bühne. Wohlweislich barfuß, nachdem sie ihren Beinbruch im Stöckelschuh beim Konzert 2013 sicher nicht nochmal wiederholen möchte. Mit einem weiteren als „Bugs Bunny und Freunde“ betitelten Medley aus bekannten und beliebten Fernsehmelodien, verabschiedete sich der Musikverein Altenheim unter lang anhaltendem Applaus des begeisterten Publikums. Dieses wurde mit einer besonderen Zugabe belohnt. Niko Adam, Stefan und Michael Duchilio betraten als „Flippers“ verkleidet die Bühne und boten als Zugabe das Lied „Lotusblüte“, dessen Refrain kräftig vom Publikum mitgesungen wurde.

 Weiter standen umfangreiche Ehrungen, die der Vizepräsident des Ortenauer Blasmusikverbandes Hans-Dieter Mann, die Vorsitzende des Musikvereins Trachtenkapelle Renate Duchilio und ihr Stellvertreter Christian Adam vornahmen, Mit dem Ehrenbrief des Bundes deutscher Blasmusikverbände wurde Ehrenmitglied Günter Hänsel für 60 Jahre aktive Musikerdtätigkeit, davon auch als Beisitzer im Verwaltungsrat von 1972 bis 1995 , für 50 Jahre Ehrenvorsitzender Klaus Dreyer, der auch schon mit der Landesehrennadel ausgezeichnet wurde, Ehrenmitlied Volker Duchilio, Ehrenmitglied Jürgen Sterner ausgezeichnet. Für 40 Jahre Jochen Briese, Jürgen Schweinfurth, der von 1990 bis bis 2004 als Ausbilder und von 2011 bis bis 2012 als Jugend Dirigent tätig war, für 25 Jahre Stephan Duchilio, seit 2013 auch Beisitzer im Verwaltungsrat; Stefanie Harter von 2001bis 2003 Leiterin der Kindertanzgruppe, 2001 bis 2004 Jugendsprecherin 2004 bis 2008 Jugendbeisitzerin und 2005 bis 2012 Ausbilderin; Evelyn Walter, 1998 bis 2007 Geschäftsführerin, Ausbilderin und Besitzeri; Elke Kopf, von 2001 bis 2013 Leiterin der Kindertanzgruppe 2001 bis 2004 Jugendschriftführerin, 2004 bis 2010 Ausbilderin und seit 2007 Geschäftsführerin. Für 12 Jahre als Kassiererin der Vorstandschaft, wurde Michaela Mild vom Verband geehrt, der sie schon für 25 jährige Musiktertätigkeit ausgezeichnet hatte. Vom Verein wurde für 20 Jahre Musizieren, seit 2015 Ausbilderin und seit 2017 im MUV, Marlene Piunno. Für zehn Jahre Maximilian und Thomas Bahr, Jana Sterner, Jule Mild, Jan Walter und Lissane Knee geehrt. Die Ehrenden bedankten sich bei den Geehrten für ihr langjähriges Engagement für die Trachtenkapelle und überreichten Urkunden und Ehrennadeln.

 

Zurück