Einweihung und Segnung des neuen Kirchplatzes

Neuried-Ichenheim (df) Nach dem Gottesdienst am vergangenen Sonntag fand die Einweihung und Segnung des neugestalteten Kirchplatzes und des neuen Busses der Seelsorgeeinheit statt. Winfried Wendle, Sprecher vom Gemeindeteam Ichenheim begrüßte die zahlreichen Gäste aus der ganzen Seelsorgeeinheit.
Vor dreieinhalb Jahren habe das damalige Gemeindeteam beschlossen, den Kirchplatz neu zu gestalten. Nachdem man sich einig war, wie die Gestaltung aussehen soll, und die Finanzierung geklärt war, wurden die Mittel im Haushalt 2014/2015 eingestellt und vom neuen Gemeindeteam der Beginn der Arbeiten für das zweite Halbjahr 2015 festgelegt und die Aufträge vergeben. Dabei wurde die sanierungsbedürftige Rampe mit einbezogen. Mit den Arbeiten wurde Ende September begonnen. Nachdem die alte Teerfläche abgetragen war, stellte sich heraus, dass die Treppe zur Sakristei ebenfalls erneuert werden muss. Nach Rücksprache mit dem Stiftungsrat wurde beschlossen, diese in die Neugestaltung mit einzubeziehen. Auf der gepflasterten Ausbuchtung wird während der 950 Jahrfeier Ichenheims im Oktober 2016 ein Handwerker Pavillon errichtet.
Außerdem wurden zwei Bäume gepflanzt. Bei den Bäumen handelt es sich um zwei Winterlinden. Winfried Wendle dankte den Frauen des Frauenbundes, die einen der beiden Bäume spendeten und an eine Gruppe ehemaliger Ministrantinnen, an den Messner und seine Frau, sowie dem Gemeindeteam Ichenheim die gemeinsam den zweiten Baum spendeten und hier die Baumpatenschaft übernahmen. Ein weiterer Dank ging wieder an die ausführenden Firmen für die gelungene Neugestaltung des Platzes.
Weiter an die Sponsoren, welche die Anschaffung des neuen Busses für die Seelsorgeeinheit ermöglichten. Nach der Einweihung und Segnung des neuen Platzes und des neuen Seelsorgeeinheitbusses durch Pfarrer Emerich Sumser wurden die Gäste zu einem Umtrunk eingeladen.

Zurück