Flex ´ Hop

In Neuried leben wir in einer wunderschönen Gemeinde. Gleichzeitig kann die Lage unserer Gemeinde als das Herz Europas bezeichnet werden.

In zehn Minuten können wir in Frankreich sein, und in die Schweiz ist der Weg auch nicht weit. In vier Stunden schaffen wir es über Alpen und sind schon fast in Italien.

 

Aber gerade der Weg nach Frankreich, der eigentlich der kürzeste ist, erscheint uns oft recht weit. Um dem zu begegnen und die gefühlte Distanz über die Grenze zu verkürzen, konnten wir nun einen Meilenstein setzen. Bereits seit Ende Juni steht uns in Neuried die Möglichkeit zur Verfügung, nicht nur von der deutschen Seite mit der Linie R2 bis ans Europäische Forum am Rhein zu gelangen und nach Frankreich hinüber zu blicken. Nun gibt es auch die Möglichkeit, von dort weiter ins Elsass zu fahren.

 

Mit dem On-Demand Transportdienst Flex’Hop steht uns eine Art Anrufsammeltaxi zur Verfügung, mit der wir die Eurometropole Strasbourg erkunden können. Dabei ist die Fahrt in den 25 Minibussen der Flotte sogar umweltfreundlich, da es sich um rein elektrisch betriebene Fahrzeuge handelt. Zwischen 5 und 24 Uhr fahren die Busse und bieten sieben Personen Platz. Nach der Beauftragung dauert es 30 Minuten, bis das Fahrzeug vor Ort ist.

 

Vergangene Woche konnten wir die Einweihung dieser neuen Transportmöglichkeit feiern. Dabei hat sich Herr Bürgermeister Uhrich besonders gefreut, seine Kollegin Michèle Leckler aus Plobsheim endlich persönlich kennenzulernen. Bei dem Termin habe man sich über  Möglichkeiten ausgetauscht, den Kontakt zwischen den Gemeinden zu intensivieren.

 

Herrn Uhrich lade nun dazu ein, das Angebot von Flex’Hop zu nutzen und die Distanz zwischen Neuried und unserer wunderschönen Nachbarregion zu verringern.

Zurück