Herbstprüfung Hundesportverein Altenheim

Altenheim (df) Bei der Herbstprüfung des Hundesportvereins Altenheim, die am Sonntag stattfand, zeigte sich Leistungsrichter Ingo Leidolt, mit der sehr gut organisierten kleinen aber feinen Prüfung und den Leistungen der Hunde und Hundeführer zufrieden.
Tagessieger in der Fährtensuche wurde Vorsitzender Sven Breitenbach mit Cing Carpaccio vom Kaiserstuhl. In der Internationalen Prüfungsordnung III (IPO3), früher Vielseitigkeitsprüfung (VPG), die die Fährtensuche über eine Strecke von ca. 1000 m, das Gehorsam und den Schutzdienst beinhaltet, war Martin Schmitz vom HSV Willstätt mit Dabur vom Haus Wittek mit 260 Punkten erfolgreich, der mit Snoopy auch in der IPO 1A ein sehr gutes Ergebnis erzielte. So auch Bernhard Schneider mit Artus von der Konradskapelle und Ralf Scheuermann mit Rico vom Taubergießen (beide HSV Willstätt). In der Begleithundeprüfung waren Heile Ernst mit Lux vom HSV Willstätt und Gisela Huber mit Baze of Fire vom HSV Altenheim erfolgreich.
Die Siegerehrung nahm der 1. Vorsitzende Sven Breitenbach, vor.
Er dankte Leistungsrichter Ingo Leidolt , den Teilnehmern, Prüfungsleiterin Christine Münchbach, ihrer Assistentin Steffi Schöbel, Fährtenleger Paul Heinrich, sowie allen, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Zurück