LeseApp für Neurieds Kinder

Als eine der ersten Gemeinden im Ortenaukreis hat Neuried ein Abkommen mit Alphaben abgeschlossen. Die LeseApp wird an den beiden Neurieder Grundschulen zum Einsatz kommen und soll Kinder dabei unterstützen, Lesemotivation und Leseverständnis zu erhöhen.

„Für uns ist das eine Win-Win-Situation“, sagt Bürgermeister Tobias Uhrich. „Die LeseApp unterstützt unsere Grundschüler dabei, Spaß am Lesen zu erhöhen. Gleichzeitig unterstützen wir ein StartUp dabei, sich weiterzuentwickeln.“

Denn die LeseApp stammt aus dem Kosmos von startUp.connect, dem StartUp-Inkubator der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO). Präsentiert wurde die App in Neuried von Markus Singler, der nicht nur bei Bürgermeister Uhrich überzeugte, sondern auch die Rektoren Carola Jäger und Detlef Kayser, die ebenfalls angetan waren.

Mit der App bekommt jedes Kind maßgeschneiderte Buchempfehlungen auf Basis von persönlichen Interessen und des individuellen Leseniveaus. So kann das gelesen, was gerade passend ist, ohne die Kinder zu überfordern.

„Wir wünschen uns natürlich, dass die LeseApp unseren Schülerinnen und Schülern viel Freude bereitet und sie darüber den Zugang zu vielen weiteren Büchern finden“, sagt Uhrich. Beim Bürgermeister und den Rektoren jedenfalls hat die App schon die Motivation geweckt und Neuried macht einen weiteren Schritt im Thema Digitalisierung.

Mehr dazu:

Die LeseApp Alphaben hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern den Zugang zur Welt des Lesens zu erleichtern und den Spaß daran zu wecken. So bekommen Kinder über die App Empfehlungen, die ihren Interessen und ihren Lesekenntnissen entsprechen.

https://alphaben.app/de/ 

 

Zurück