Mitgliederzwuwachs beim Altenheimer Wassersportclub

v.l. Gerhard Moser, Jochen Strosack und Eric Waag

(df) In der Hauptversammlung des AWSC Altenheim am Sonntag, 07. April 2019, konnte der 1. Vorsitzende Eric Waag nicht nur die anwesenden Mitglieder sondern auch Ortsvorsteher Jochen Strosack und seinen Stellvertreter Gerhard Moser begrüßen.

Der Verein habe erstmalig die Mitgliederzahl 100 überschritten, bei der Jugend ist eine erfreuliche Zunahme von Mitgliedern zu verzeichnen.

Die Steganlage war sehr gut ausgelastet und ist somit die Grundlage einer soliden Kassenlage. Dies wurde von Kassiererin Andrea Hummler in ihren Ausführungen bestätigt. Durch Einbrüche auf dem Vereinsgelände und dem Diebstahl eines vereinseigenen Schlauchbootes seien zusätzliche Kosten entstanden.

Von zwei stattgefundenen Regatten konnte Sportwart Andreas Rinkel berichten. Eine bei wenig Wind und eine mit zu viel Wind. Dank der erfolgreichen Jugendarbeit von Michael Zimmermann nahmen mehr Optis als Dickschiffe an den Regatten teil. Da für das Training auf dem Rhein zwei Sicherungsboote benötigt werden bat der Jugendwart für die Trainingssamstage um zusätzliche personelle Verstärkung.

Um die Jugendarbeit noch attraktiver zu gestalten treffen sich in den nächsten Tagen Vertreter des Segelclubs Goldscheuer, Offenburger Segelclubs Gifiz und des Altenheimer Wassersportclubs, um die Zusammenarbeit und die Durchführung gemeinsamer Jugendregatten zu besprechen.

Von Sport- und Jugendwart wurde das Problem der Verkrautung und der damit verbundenen Versandung auf dem Rhein angesprochen. Nur durch den Einsatz eines Mähbootes konnten im vergangenen Jahr die Regatten durchgeführt werden. Der Einsatz eines Mähbootes ziehe aber auch zusätzliche Kosten, also eine finanzielle Belastung nach sich.

Ortsvorsteher Jochen Strosack würdigte die Arbeit des Vorstandes und der Mitglieder, die durch zahlreiche Arbeitsstunden zum Ausbau und Erhalt der Anlage beitragen. Er übergab Eric Waag den für die nächsten 20 Jahre verlängerten Pachtvertrag für das Vereinsgelände.

Der Vorsitzende bedankte sich, damit habe der Verein Planungssicherheit für die nächsten Jahrzehnte. Auch auf Hinblick für das Vorhaben einen Teil des Vereinsgeländes aufzufüllen um es hochwassersicher zu machen.

Von den anwesenden Mitgliedern wurde die Verkehrs- und Parksituation durch den Bau des Forums am Rhein angesprochen. Es wäre fast unmöglich für Fahrzeuge mit Bootstrailer auf das Vereinsgelände oder zur Slipstrasse durchzukommen. Es werde teilweise in der zweiten Reihe geparkt oder die Zufahrt zum Clubgelände zugestellt.Dem könne nur durch verstärkte Kontrollen abgeholfen werden.

Ein zusätzliches Ärgernis sei auch das Benutzen der Slipstrasse durch Angler, die mit ihren ganztags abgestellten Bootsanhängern zusätzliche Parkplätze blockieren.

Es wurde vorgeschlagen bei den zuständigen Behörden zu prüfen in wie weit durch eine Schranke das ins Wasser lassen von Booten eingeschränkt werden kann. Ortsvorsteher-Stellvertreter Gerhard Moser bestätigte das Problem und versprach dies im Rahmen einer Verkehrsschau anzusprechen.

Im Rahmen der Versammlung konnte Eric Waag Steffen Perlitz und Ralph Strosack für 25 Jahre und Harry Heppner für 10 Jahre Mitgliedschaft ehren.

Mit dem Dank an Jochen Strosack und Gerhard Moser und dem Wunsch für eine gute Wassersportsaison und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel schloss der Vorsitzende die Versammlung.

Termin: 14. Juli 2019 „R(h)einschauen beim AWSC (Tag der offenen Tür)

 

Zurück