Mittelung der Gemeinde zur Corona-Situation

Zu Beginn der Sitzung des Neurieder Krisenstabs mahnt Peter Heuken zur Besonnenheit.

Der Erfolg der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen hängt maßgeblich davon ab, dass die Bürger die Situation ernst nehmen und durch ihr persönliches Verhalten einen Beitrag leisten. Neben den von der Gemeinde Neuried getroffenen Maßnahmen ist es wichtig, die persönlichen Sozialkontakte auf das absolut Notwendige zu beschränken.

Folgende Maßnahmen wurden für die Gemeinde Neuried beschlossen:

Die Neurieder Schulen und Kindertagesstätten werden ab Dienstag, den 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Es werden Notgruppen eingerichtet für Kindergartenkinder und Schulkinder bis zur 6. Klasse, deren beide Elternteile oder als Alleinerziehende, als Beschäftigte in der sog. Kritischen Infrastruktur arbeiten.

Als kritische Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschl. der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung, Gemeinde- und Kreisverwaltung), sowie die Lebensmittelbranche.

Diese Notgruppen müssen so klein als möglich gehalten werden, deshalb kann es auch hier keine Ausnahmen geben.

Alle Anträge auf Notbetreuung nimmt die Hauptverwaltung der Gemeinde Neuried unter E-Mailadresse hauptamt@neuried.net oder telefonisch unter 07807/97-129 bis auf weiteres von Mo.-Fr. 8.00 - 12.30 Uhr und Mo.-Do. 14.00 - 17.00 Uhr Uhr entgegen.

Als weitere Maßnahme werden alle Rathäuser und Ortsverwaltungen für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter sind telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die zuständigen Ansprechpartner finden Sie im Internet unter www.neuried.net/Rathaus. Oder Sie werden unter 07807/97-0 weiterverbunden. In dringenden Fällen können Termine telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Außerdem werden im Gemeindegebiet sämtliche Gemeinschaftseinrichtungen, wie Gemeindehallen, Jugendzentrum, Spielplätze, Grillstellen und Ähnliches bis auf weiteres geschlossen.

Auch bei Beerdigungen bitten wir um Verständnis. Bestattungen sollen nur im engsten Familienkreis stattfinden, die Gemeinde verzichtet deshalb im Aushang auch auf die Bekanntgabe des Bestattungstermins.

Der Bürgermeister und die Ortsvorsteher machen bis auf weiteres keine Hausbesuche anlässlich von Jubiläen.

Gemeinde- und Ortschaftsratssitzungen werden bis auf weiteres abgesagt, ebenso Ausschuss-Sitzungen und die bereits schon einmal verschobene Sitzung der Jagdgenossenschaft.

Die Neurieder Vereine werden aufgefordert, den Trainings- und Probebetrieb einzustellen und bevorstehende Veranstaltungen abzusagen.

Veranstaltungen und auch Gastronomieangebote mit über 50 Gästen werden untersagt, unabhängig, ob sie im Freien oder in geschlossenen Räumen stattfinden.

Der eingerichtete Krisenstab trifft sich in regelmäßigen Abständen, um über weitere Maßnahmen zu entscheiden.

16.03.2020

P. Heuken

Bürgermeisterstellvertreter

Zurück