Neurieder Christbaumverkauf

v.l. Ortsvorsteher Hans Mild, Gemeinderat Tobias Geiser, Bürgermeister Jochen Fischer, Altgemeinderat Hans Mild sen, Rektor Detlef Kayser

df)  Beim Christbaumverkauf, zu dem der Neurieder Forstbetrieb diesmal die Tore zur Dundenheimer Christbaumkultur öffnete, war ein sehr reges Interesse zu verzeichnen. Jeder konnte seinen Christbaum selber aussuchen und schlagen, danach  wurde er gemessen und  nach Größe am Ausgang an der Kasse bezahlen. Wer  wollte, bekam den Christbaum als besonderen Service nach Hause geliefert. Unterstützt wurde die tolle Idee von Förster Gunter Hepfer wieder mit einem bunten Rahmenprogramm. Der Chor der Johann-Henrich-Büttner Grundschule sang unter Leitung von Lehrerin Daniela die schönsten Advents und Weihnachtslieder. Der Elternbeirat bot Kinderpunsch, Glühwein, Tee und heiße Würste an. Außerdem  wurden  Bastelarbeiten und  selbst bemalte Karten zu Gunsten  des Fördervereins der Schule verkauft. Die Besucher waren  wieder begeistert  von dieser Aktion die sie auch aus ökologischen Gründen für sinnvoll halten und hoffen, dass es auch im nächsten Jahr wieder einen solchen Christbaumverkauf gibt. Auch Bürgermeister Jochen Fischer, Rektor Detlef Kayser und Ortsvorsteher Hans Mild waren erfreut über die gute Resonanz  bei dieser  Aktion  mit der Gunter Hepfer einmal mehr seine Kreativität bewies. Genau so freute es sie, dass die Grundschule diesen Christbaumverkauf als vorweihnachtliche Feier mitgestalteten und die Besucher auf  Weihnachten  einstimmte.

Bild

 

Zurück