Patrozinium

(df) Mit einem  gut besuchten Festgottesdienstes begann das diesjährige Patrozinium der Katholischen KirchengemeindeSt. Johannes des Täufers in Dundenheim . In seiner Begrüßung freute sich Pfarrer Emmerich Sumser über die voll besetzte Kirche.

Der Kirchenchor  Dundenheim - Schutterwald unter Dirigent Stefan Meier der auch die Gesamtleitung inne hatte sang die

„Missa Brevis“ B-Dur v. Joseph Haydn, auch genannt die Kleine Orgelsolomesse für Sopran Solo, Chor, Orchester und Orgel. Als

Solistin war Antje Tomaschke-Weschle, begleitet von einem Instrumentalensemble aus der Ortenau, zu hören.

An der Orgel spielte Thomas Hechinger aus Friesenheim.

Bei den freudig und locker gesungenen Melodien konnte man spüren, dass die Sänger/innen, die das ganze Jahr über unzählige Stunden für die Probenarbeit in Kauf nehmen, mit der klassischen Musik einen immensen Kulturschatz pflegen. Am Ende dankte Pfarrer Sumser allen Mitwirkenden für die musikalische Umrahmung des Patroziniumsgottesdienstes. Danach strömte die Festgemeinde zum Mittagessen und Pfarrnachmittag zahlreich in die Lindenfeldhalle.  Durchs  Programm des anschließenden   Pfarrnachmittag   führte Stefan Meier, der  Besucher aus der ganzen Seelsorgeeinheit und evangelische Mitchristen begrüßen konnte. Die Mini- und Kindervolkstanzgruppe Altenheim, die unter Leitung von Melanie Hügel, gestalteten mit gekonnten Tänzen das Nachmittagsprogramm mit. Bei den Ministranten im ehemaligen Gesangvereinsraum wurden Waffeln gebacken, Kinderbetreuung mit Spielen, Malen und Kinderschminken angeboten.

Zurück