Raiffeisenmarkt war Übungsprojekt der Herbstübung der Ausrückeeinheit Süd der Freiwilligen Feuerwehr Neuried

Ichenheim (df). Ein Brand,der aus ungerklärten Gründen im Obergeschoss des Raiffeisenmarktes in dem Düngemittel lagerten ausbrach, war Annahme der Herbstübung der Ausrückeeinheit Süd der Freiwilligen Feuerwehr Neuried. Unter Einsatzleitung von Michael Schäfer nahm die Wehr unter Atemschutz die Menschenrettung und mit Riegelstellung die Brandbekämpfung vor. Gleichzeitig wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Offenburg und die Aktiven des DRK Ortsverein Neuried alarmiert. Ebenfalls wurde der ABC Zug angefordert, das EW Werk Mittelbaden und die Kläranlage Neuried/Schutterwald informiert Der Mitarbeiter und ein Kunde, die sich im Obergeschoss aufhielten, konnten von der Wehr über die Treppe , während ein andere bewußtloser Kunde, mit der Drehleiter gerettet wurde. Die Aktiven des DRK Ortsverein Neuried übernahmen die Erstversorgung der Verletzten.
Mit dem HLF 20/10 wurde Löschwasser aus dem dem Unterflurhydrant am Raiffeisenplatz, mit dem LF 16 in der Adlerstraße und mit dem GWL aus dem Tiefbrunnen in der Rheinstraße Ecke Ringstraße entnommen. Riegelstellungen wurden zur der angebauten Volksbankfiliale und gegen das östlich vom Übungsobjekt befindende Anwesen Gabrysch gebildet. Mit in Plastiksäcken gefüllten Wasser wurden Gullys abgedeckt, um ein Eindringen von eventuell verunreinigtem Löschwasser in die Kanalisation zu verhindern. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Gebäude mit Belüftungsgeräten entraucht.
Unter den zahlreichen interessierten Zuschauern der Übung waren Bürgermeisterstellvertreter Peter Heuken, Ortsvorsteher Ralf Wollenbär, sein Stellvertreter Hans-Jörg Hosch, Kommandant Ralf Grim, Gemeinde- und Ortschaftsräte, Alterskameraden und Jugendfeuerwehrleute. Zur Manöverkritik im Feuerwehrhaus begrüßte Abteilungskommandant Daniel Kopf. Er zeigte sich mit dem Verlauf der Übung die von Michael Schäfer geplant war, zufrieden. Sein Dank ging an die Raiffeisengenossenschaft, vertreten durch Lagerleiter Gerd Huser, für die Zurverfügungstellung des Übungsobjekts, an die Besatzung der Drehleiter Offenburg, an die Aktiven des DRK Ortsverein Neuried, an alle Einsatzkräfte und die Frauen in der Küche.
Ortsvorsteher Ralf Wollenbär, der die Grüße und den Dank von Bürgermeister Jochen Fischer überbrachte, meinte: "Je unspektakulärer eine Übung aussieht, je besser läuft es und spricht für einen guten Ablauf. Er dankte allen Einsatzkräften für ihr großes ehrenamtliches Engagement. Zum Schluss bedankte sich Abteilungskommandant Daniel Kopf bei allen, die zum Gelingen dieser Übung beitrugen, bei den Zuschauern fürs Kommen und bat die Aktiven, die Proben weiterhin pünktlich zu besuchen Anschließen war zu einem Imbiss und Umtrunk eingeladen.

Zurück