Reges Interesse an der Brennholzversteigerung im Altenheim Wald

(df) Am Samstag versteigerte der Forstbetrieb Neuried im Unteren Altenheimer Wald 73 Lose Brennholz-lang, rund 470 Ster. Das Holz war alles aus dem Einschlag der letzten Saison, vor allem aus dem Vollerntereinsatz im März. Das Eschenholz lagert sich sehr gut, deshalb leidet der Brennwert nach einem Sommer nicht. Die Nachfrage war, anders als bei den Schlagraumversteigerungen vor Weihnachten, sehr rege, die Versteigerung lebhaft, die Preise bei rund 40 Euro je Ster. Und am Ende war ruck-zuck alles ausverkauft. Auch am Lagerfeuer beim Waldhäusel war die Waldwirtschaft des Rathaus-Waldspeck-Grillteams gut besucht und der gesellige Teil kam nicht zu kurz!

 Am kommenden Samstag, 19. Januar, wird das Holz in Dundenheim (10 Uhr Dundenheimer Mühle) und Ichenheim (11 Uhr Jörgenwald Heuweg) versteigert. Weitere Eschenhiebe stehen noch in Altenheim, Ichenheim und in Müllen. Im Februar werden nochmals Brennholz und Schlagräume angeboten, da das Eschensterben weiter geht.

 

Zurück