Reiterverein Ichenheim ehrt langjährige Mitglieder

v.l. links: Vorsitzender Reinhard Schill, Edith Gass-Ertle,Vorsitzender Gerhard Reichenbach, Brigtte Gass, Vorsitzender Jürgen Nußbaum und Ingrid Rähle

(df). Der Reiterverein Ichenheim hat 2017 sowohl im sportlichen, wie auch im finanziellen Bereich, sehr gute Ergebnisse erzielt. Dies wurde in der Hauptversammlung am Freitagabend im „Reiterstüble“ betont, in der auch hervorgehoben wurde, dass die Weichen für ein erfolgreiches Jahr 2018 bereits gestellt sind. Der gesamte Vorstand und der Ehrenrat wurden bei den Neuwahlen für weitere drei Jahre einstimmig im Amt bestätigt.

Gerhard Reichenbach, einer von drei Vorsitzenden des Vereins, begrüßte zu Beginn besonders die ehemaligen Vorsitzenden Manfred Schäfer und Volker Hürster, sowie Ortsvorsteher Ralf Wollenbär. Dieser war voll des Lobes für die Mitglieder und den gesamten Verein, die 2017 eine „Top-Leistung“ abgelegt und viel für das Image der Gemeinde getan hätten. Im Namen des Bürgermeisters und der Gemeinde sprach der Ortsvorsteher einen „riesigen Dank“ aus.

Gerhard Reichenbach ließ in seinem Rückblick nochmals die Veranstaltungen mit dem nationalen Turnier „Ichenheim Classics“ als Höhepunkt, sowie die vielen Aktivitäten Revue passieren. Dazu zählten unter anderem auch  die Teilnahme am Fasentumzug und als Jahresabschluss der beliebte Winterzauber. Es wurde auch einiges an Geld und Arbeit in den Erhalt der idyllischen Waldreitanlage mit der Reithalle investiert, die auch wieder dem  Pinscher-Schnauzer-Club und den Bulldogfreunden Schutterzell für ihre Veranstaltungen zur Verfügung gestellt wurde.  Im Gegenzug halfen die Mitglieder dieser Vereine bei Veranstaltungen des Reitervereins, was für diesen sehr wichtig ist.  Sein besonderer Dank galt Steffi Zeil, die als  „Küchenchefin“  mit ihren Helfern bei den Veranstaltungen  für das leibliche Wohl sorgt.

Die Vereinsmitglieder  sind 2017 sehr erfolgreich in den Disziplinen Springen, Dressur und Fahren beif Turnieren gestartet, wie der Vorsitzende Reinhard Schill berichtete. Insgesamt errangen die Pferdesportler 438 Siege und Platzierungen bis hin zur Klasse S und im Springreiten sogar international. Das „Ichenheim Classics“ habe bei Reitern einen sehr guten Ruf. 2018  findet das Turnier vom 14. bis 17. Juni statt.

Über die vielen Aktivitäten der 46 jungen  Nachwuchsreiter  berichtete  die Jugendwartin Luisa Röderer.

Kassenwartin Corinna Schmitt konnte für 2017 ein sehr positives Ergebnis vorlegen.  Sie dankte Hans-Jörg Schwärzel, der sie bei den Veranstaltungen bei ihrer umfangreichen Arbeit wesentlich unterstützt.  Dietmar Decker, der mit Bernd Eble die Kasse geprüft hatte, lobt die Kassiererin für ihre Arbeit, so dass Kassiererin und Vorstand einstimmig entlastet wurden.  

Einstimmigkeit gab es auch bei den routinemäßig anstehenden  Neuwahlen: Im Amt bestätigt wurden die drei Vorsitzenden Gerhard Reichenbach, Reinhard Schill und Jürgen Nußbaum, die Kassenwartin Corinna Schmitt, Schriftführerin Lauréanne Hoeltzel und Beisitzer Gerhard Hürster. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden der Ehrenrat mit Manfred Schäfer, Volker Hürster und Edmund Reichenbach sowie die Kassenprüfer Dietmar Decker und Bernd Eble.

Ehrungen:

25 Jahre Mitgliedschaft: Heike Fischer, Eckart Kühner, Horst Beying, Günter Bläsi und Alexander Schill;

40 Jahre: Edith Gass-Ertle, Brigitte Gass, Ingrid Rähle und Ewald Meier.

Einige Personen, die  geehrt werden sollten, hatten sich wegen anderer Verpflichtungen an diesem Abend entschuldigt. Für sie sollen die Ehrungen nachgeholt werden.

 

 

Zurück