Schöner Fasentumzug in Aldene

(df) Auch in diesem Jahr sahen die überaus zahlreichen Besucher am Fasentsdienstag wieder einen farbenprächtigen und schönen Fasentumzug, welchen Renate Duchillio moderierte.  Es war einfach Spitze was die einzelnen Gruppen wieder auf die Beine gestellt hatten. Angeführt wurde der närrische Lindwurm traditionell von der  Damengarde des TuS und der Musikkapelle Altenheim, als MVA Rocker. Es folgte  der Reitclub,der die Besucher nach Altschwanheim entführte. Danach die Line Dance Friends als Indianer, denen die Narrenzunft Wacholderhexen folgte. Mit dem Badewannenrennen war Jörg Fischer vertreten. Ihm folgte die Narrenzunft Wohretsgeischter und die Feuerwehr mit Mad Max Steampunk. Danach die Gruppe Dirk Wolf mit der Aldner Puppenkiste und die Dorfbanditen um Vanessa Hauser. Als nächstes dann die Funkenmariechen des Turnvereins und die Musikkapelle Ichenheim, die Gruppe Silke Wurth mit d´Geddel Hanna üss Havanna und ihr schloss sich die Gruppe Daniel Strosack mit den Aldner Fellabziehern an. Wilde Weiberei war bei der Gruppe Michaela Mild angesagt. Six Packs hatten die Aldner Biebrüder mitgebracht. Dann kam die Narrenzunft Dungener Riedhexen und die Lejelshurster Bachpiraten, diese mit dem Piratenschiff Echboom 1. Die Ilwedritsche um Marco Bär kamen als Aldner Rhindammwinzer und DIGEDA als Zauberer von A. Als Aldener Wikinger war die Gruppe um Fynn Moser vertreten und voll abgehoben dann die Gruppe um Daniel mild. Mir sin so e paar Helde meinten die fasentsfreunde Neuried. Die Riedrallye glossierten die Gruppe Pkis Christian Heidt. Die Titanic ist wieder aufgetaucht stellte die Gruppe um Jan Hügel fest. Als badische Landmädel waren die Dorfkinder Willstätt vertreten. Mit dem Motiv Charly und die Schokoladenfabrik der Sin-Clav Missne den Glottertäler mit ihrem Riesenwagen schloss der wieder sehenswerte Umzug den die Ortschaftsräte bewerteten.

Zurück