Skatturnier des Skatclub Müllen

Bild zeigt v.l. Michael Klaas, Thomas Rinkel, Hermann Mild

Müllen (df) Mit knapp 30 Teilnehmern war die Beteiligung am Hubertus-Skatturnier des Skatclub Müllen, das am Freitagabend im Gasthaus Hechten in Ichenheim durchführte, nicht so gut wie in den Vorjahren. Gespielt wurden zwei Serien á 36 Spiele. Nach ca. vier Stunden Spielzeit konnte der 2. Vorsitzende Axel Rothweiler kurz vor Mitternacht die Siegerehrung vornehmen. Sieger wurde Thomas Rinkel mit 2148 Punkten, der 75 Euro in Empfang nehmen durfte und gleichzeitig auch Gewinner des intern für Mitglieder des Skatclub Müllen gewerteten Gustav-Reißfelder-Pokal wurde. Auf Platz zwei kam Michael Klaas mit 1850 Punkten. Dritter wurde Hermann Mild, der auf 1801 Punkte kam. Den vierten Platz belegte Heinz Arbogast, er kam auf 1768 Punkte. Fünfter wurde Dieter Meier mit 1675 Punkten (alle vom veranstaltenden Club) vor Gerd Strecker mit 1662 Punkten, Alfred Kuczorra mit 1633 Punkten, Uwe Maucher mit 1592 Punkten, Peter Meier 1539 Punkten und Josef Backes mit 1449 Punkten. Insgesamt gab es 10 schöne Preise zu gewinnen und auch der Letztplatzierte ging nicht leer aus, er erhielt eine Schwarzwurst. Vorsitzender Konrad Hügel bedankte sich fürs Kommen und für die faire Spielweise. Er lud schon jetzt zum Frühjahrsskatturnier ein, das der Skatclub Müllen am Gründonnerstag im gleichen Lokal Gasthaus Hechten ausrichten wird und bei dem es ebenfalls schöne Preise zu gewinnen geben wird.

Zurück