Start für das schnelle Internet im Ortsteil Altenheim und Müllen

Bild v.l Peter Steinert, Hilde Wurth-Schell, Klaus Vogel, Peter Heuken, Markus Hauswirth, Lutz Feißt

(df) Seit Montag, 12.11.2018, 11 Uhr können nun 1670 Haushalte in den Ortsteilen Altenheim und Müllen schneller im Internet surfen. Klaus Vogel,Regio-Manager Infrastrukturvertrieb der Deutschen Telekom, der gemeinsam mit Müllens Ortsvorsteherin Hilde Wurth-Schell und Bürgermeisterstellvertreter Peter Heuken im Beisein von Markus Hauswirth, stellvertretender Projektleiter der Technikniederlassung Freiburg, Peter Steinert und Lutz Feißt vom der Gemeinde Neuried drückte auf den Startknopf. Klaus Vogel informierte, dass ab Ende des Jahres weitere 200 Haushalt schnelles Internet erhalten. Die letzten Haushalte folgen im Ersten Quartal 2019. Das maximale Tempo beim herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde(MBit/s. ) Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video Streaming oder das Speichern auf Cloud. Die Telekom hat dafür rund sechs Kilometer Glasfaser verlegt außerdem hat sie elf Verteiler neu aufgestellt oder mit neuer Technik versorgt. Schnelles Internet ist heute ein Muss. Nur die Kommune, die eine moderne digitale Infrastruktur besitzt, ist auch interessant für Familien und Unternehmen: gerade auch im Rahmen der Förderung als digitale Zukuntfskomune@bw ist die Breitbandversorgung das notwendige Fundament für die Umsetzung der Ideen unserer Bürgerinnen und Bürger. Und unserer Arbeit.

Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online oder im Fachhandel buchen in kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaub gebucht, so Klaus Vogel der sich bei der Gemeinde Neuried für die sehr gute Zusammenarbeit bedankte. Bürger die das schnelle Internet möchten, müssen von sich aus aktiv werden und sich bei Telekom Shops, Teleapartnern oder unter www. Telekom.de/schneller informieren.

 

 

Zurück