Theater AG der RS Neuried auf einer abenteuerlichen Reise nach Thailand

Theater-AG der RS Neuried auf einer abenteuerlichen Reise nach Thailand

(df) Am Donnerstag- und Freitagabend der vergangenen Woche zeigte die Theater-AG der Realschule Neuried unter der Leitung von Inga Menke eine Sendung des altbekannten „Traumschiffs“, die bisher nie gesehen wurde – und diese hatte es tatsächlich in sich.

Altbekannte Charaktere des Traumschiffs erlebten auf der Bühne im Foyer der RS Neuried ein Revival. So sticht die MS Großdeutschland unter der Führung von Kapitän Senkblei, der Chefhostess  Beatrix und Sascha Huhn als erstem Offizier in See. Auf der langen Reise nach Thailand checken zudem einige illustre Gäste ein. Unter ihnen die Gräfin von Chamadul, die unter misteriösen Umständen ums Leben kommt. War es Mord? Auf der Bühne beginnt fortan die Suche nach dem unbekannten Verdächtigen, die unauffällig auffällig von Kommisar Blindfisch eingeleitet wird. War es die Zofe Clara Vogel, die ominöse Schiffsärztin Dr. Wunderlich oder etwa die extrovertierte Claudia Oberweit, die ihre Blicke nicht von Offizier Huhn lassen kann? Da gibt es außerdem noch einen blinden Passagier, der seine Wege unbemerkt durch das Publikum zieht. Auch die Schwestern Milli und Susi Scheintot erregen die Aufmerksamkeit der Zuschauer und sorgen für einige Verdachtsmomente. Nebenher versucht Familie Schulz mit ihren Töchtern Sonja und Ronja, die Reise zu genießen oder besser gesagt ihre Eheprobleme in den Griff zu bekommen. Es wimmelt also nur so von zwielichtigen Gestalten auf der MS Großdeutschland. Mit Spannung verfolgen Eltern, Familie, Freunde und Kollegen das mitreißende  Spektakel vor professioneller Kulisse (Alexander Riester/10. Klasse Kunst), das immer wieder für herzhafte Lacher sorgt. Letztendlich ist es Schiffsärztin Wunderlich, die das Mysterium um die Gräfin auflöst. Todesursache ist eine überdosis Gummibärchen. Mit großer Enttäuschung muss Kommissar Blindfisch also feststellen, dass es sich nicht um seinen ersten Mordfall handelt, den er doch so gern aufgeklärt hätte.

Mit schallendem Applaus feiert das Publikum die jungen Talente, die sich fast ein Jahr intensiv auf die beiden Theatervorstellungen vorbereitet haben. Wir freuen uns auf weitere tolle Stücke der Theater-AG der RS Neuried, die ihre Zuschauer an zwei warmen Abenden von den Stühlen reißen konnten.

Namen der Schüler: Angus Schulz, Mathis Grzeschik, Luca Witt, Hannah Bruder, Sophia Piunno, Florian Wurth, Nick Siegl, Lauren Selevski, Rektorin Dagmar Frenk, Inga Menke, Nora Beaudet, Salome Eckly, Lara Schäfer , Jannika Bullinger, Luna-Marie Adam, Vanessa Albrecht, Nele Heuberger, Alea Frenk, Clara Bojarski

Zurück