Toller Winterzauber des Reitervereins

Der Nikolaus bei der Bescherung mit den Kindern

Neuried-Ichenheim (df) Die Reiterjugend eröffnete am Samstagnachmittag mit ihren Darbietungen aus ihrem Übungsprogramm den diesjährigen Weihnachtszauber des Reitervereins in der Reithalle.
Anschließend waren die kleinen Besucher zum Ponyreiten eingeladen. Zum Start der von Kindern mit Spannung erwartete Fackelwanderung zum Nikolaus sang der Schulchor unter Leitung von Carola Jäger einige Advents- und Weihnachtslieder. Dann gings entlang des mit Windlichtern märchenhaft markierten Weg zur im Wald befindlichen Holzfällerhütte. An einer Zwischenstation spielten Jungmusiker des Musikvereins weihnachtliche Lieder.
Bei der Hütte angekommen sang nochmals der Schulchor begleitet vom den Jungmusikern Weihnachtslieder.
Alexandra Riester trug eine Weihnachtsgeschichte vor; Vorsitzender Gerhard Reichenbach, der begrüßte, freute sich, dass so viele zum Weihnachtszauber kamen. Er bedankte sich für die Organisation dieses Winterzaubers, sein Dank ging an die Vorstandschaft und an alle, die das das ganze Jahr über in irgend einer Form den Reiterverein unterstützen. Dann kam der langersehnte Nikolaus mit der Kutsche, er dankte den Jugendwarten Alexandra Riester, Carmen Bolze, Clemens Zeil und Sandra Sinjafa für ihren unermüdlichen Einsatz das Jahr über und Organisation dieses wiederum gelungenen Winterzaubers, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Er verteilte viel Lob und wenig Tadel und bescherte anschließend die über 100 Kinder. Danach gings zurück zur Reitanlage, wo vor der Reithalle am Lagerfeuer, in geselliger Runde der Abend bei Stockbrot, Würsten Waldspeck, Glühwein und Kinderpunsch, ausklang.

Zurück