Verschmelzung der Abteilungen Ichenheim und Dundenheim der Freiwilligen Feuerwehr Neuried

Neuried- Ichenheim (df)-

Die Abteilungen Ichenheim und Dundenheim der Freiwilligen Feuerwehr Neuried wurden auf der gemeinsamen Abteilungsversammlung zum Ausrückebezirk 1 (ARB1) verschmolzen. Die beiden Abteilungskommandanten Ferdinand Bläsi und Bernd Schwärzel, welcher auch das Amt des Gesamtwehrkommandanten inne hat, unterzeichneten die Verschmelzungsurkunde und führten somit die beiden Abteilungen feierlich zusammen.

Bereits seit vierzehn Jahren nutzen beide Abteilungen ein Gerätehaus und agieren nun als ein gemeinsamer Ausrückebezirk. Erstmals fand in diesem Rahmen die Versammlung der beiden Abteilungen gemeinsam statt. Da aufgrund der Pandemie im vergangenen Jahr keine Abteilungsversammlungen stattfinden konnten, berichtete Schriftführer Marco Hurst sowohl vom vergangenen Jahr 2021 als auch dem vorigen Jahr 2020.

Mit aktuell 55 Mitgliedern der Einsatzabteilung des ARB 1 ist dieser sehr gut aufgestellt. Mit 25 Einsätzen im Jahr 2020 und 23 Einsätzen 2021 wurde von zwei relativ ruhigen Jahren berichtet. Hinzu kamen die Herbstübung 2021 sowie die zahlreichen Proben, Aus- und Weiterbildungen. Aufgrund der vorherrschenden Pandemie musste der Probenbetrieb jedoch zeitweise ausgesetzt werden.

Durch neue Konzepte wie das Proben in kleinen Gruppen unter strengen Hygienevorschriften konnte jedoch auch in schwierigen Jahren die Einsatzbereitschaft zu jeder Zeit aufrecht erhalten werden. Von einer soliden Kassenlage konnten die Kassenwarte Fabian Cziollek und Stephan Sterner berichten. Anschließend wurde dem Wirtschaftsplan für 2022 zugestimmt. Der Jugendfeuerwehr des ARB1 gehören, so Jugendfeuerwehrwart Daniel Christen, 24 Kinder und Jugendliche an. Daniel Wendle berichtete vom Spielmannszug und dessen Geschäftsjahr in den vergangenen zwei Jahren. Aufgrund der Pandemie wurde Corona bedingt leider nicht viel Feuerwehrmusik gespielt. Auch die Obmänner der Alterskameraden, Artur Bläsi und Dieter Collignon, berichteten von den vergangenen beiden Jahren. So traf man sich regelmäßig, sofern die Pandemie dies zuließ.

 Es folgten zahlreiche Dankesworte: So dankte im Namen der Gemeinde und Ortsverwaltung der stellvertretende Ortsvorsteher Ichenheims Hans-Jörg Hosch für die Einsatzbereitschaft und gute Zusammenarbeit. Diesem Dank schloss sich Hans Mild, Ortsvorsteher von Dundenheim, im Anschluss an. Zudem zeigte er sich erfreut über die stattfindende„Hochzeit“ der beiden Abteilungen.

Des Weiteren kam es zu Zahlreichen Beförderungen und Ehrungen. Zur Feuerwehrfrau/man wurden Anne Teufel, Marcel Bertl und Alexander Ackermann befördert. Zur Oberfeuerwehrfrau/mann Marie Bläsi und Jonas Schwärzel, nach erfolgreichem Ablegen des Truppführerlehrgangs. Zur Hauptfeuerwehrfrau/mann wurden Alexandra Bläsi, Josefine Bläsi, Daniel Christen, Stefan Gengenbacher, Alexander Ginter, Jonathan Reichenbach, Moritz Schwärzel, Florian Winter und Maximilian Winter befördert. Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Raphael Jägle, Sascha Hermann und Daniel Wendle geehrt. Michael Schäfer wurde für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Für 50 Jahre Zugehörigkeit wurden Edgar Jacobi, Edwin Reichenbach und Peter Lechleiter geehrt.

Die Verschmelzung fand im Anschluss an die Abteilungsversammlung statt. Im Beisein der Anwesenden unterzeichneten Abteilungskommandant Ferdinand Bläsi (Ichenheim) und Abteilungskommandant Bernd Schwärzel (Dundenheim) die Verschmelzungsurkunde.

Die Mitgliedschaften der Einsatzmannschaft, Jugendfeuerwehr und Alterskameraden werden in der neuen Abteilung fortgeführt. Zukünftige Jubiläen der einzelnen Abteilungen können in Erinnerung an die Historie gefeiert werden.

 

Zurück