Zwei Wochen Indianerleben bei der Ortsranderholung der AWO

(df) Thema der zweiwöchigen Ortsranderholung der AWO an der 30 Kinder aus Neuried im Jugendzentrum teilnehmen sind Indianer. Das Ferienprogramm der AW steht unter Leitung von Monja Junker und den Betreuern Anna-Lena Hammes, Dennis Wurth, Christine Unkrig, Yvonne Dürr, Tamara Oser, Tatjana Jäger, Alica Mild und Greta Strosack. Zahlreiche Angebote und Aktionen stehen auf dem Programm, Es wurde getöpfert; T-Shirts bemalt, Indianer Kleidung und Pfeil und Bogen hergestellt und eine Dorfrallye durchgeführt. Für das Eintopfessen in drei Gruppen mussten die Zutaten eingekauft werden. Am Montag wurden Tipis gefertigt, zunächst holte eine Gruppe im Wald Stangen, während die andere GruppeTücher dafür bemalten und Traumfänger bastelten. Anschließend wurden drei Tipis gemeinsam aufgebaut. Auch Kreativangebote  wie schnitzen von Löffel, Messer und Werkzeugen, eine Indianer Olympiade und ein Geländespiel auf dem Auewildnispfad waren weitere interessante Programmpunkte der Ortsranderholung, die am Freitag mit einem Abschlussfest, zu dem auch die Familien der Teilnehmer/innen eingeladen sind, endet.

Zurück