Veranstaltungen von Neuried

Geführte Radtour I: Diesseits und jenseits des Rheins

Da   wegen aktueller Corona-Regeln die Gruppengröße 20 nicht überschreiten darf, wird diese 63 km lange Tagestour je nach Interesse mehrmals angeboten. Folgende Termine stehen zur Auswahl: Dienstag 08.September, Samstag 12.September, Dienstag 15.September und Samstag 19.September.2020. Ersatztermine bei Verlegung wegen Regenwetter wären:  Sa.26.09.2020 und Dienstag 29.09.2020.

Treffpunkt zur Abfahrt ist jeweils um 10.00 Uhr am Werderplatz in Ichenheim. Rückkehr vermutlich gegen 17.00 Uhr. Es wird ein Unkostenbeitrag von 2€ je Teilnehmer erhoben. Eine Einkehr in einem Biergarten kann am Schluss bei Bedarf eingeplant werden (nicht verpflichtend). Eine Haftung durch den Veranstalter ist ausgeschlossen.

Anmeldungen bei Kurt Heitz Tel.07807/955755 oder Email: Heitz.Konstruktionen@t-online.de

 

Beschreibung der Tour:

Bei dieser gemütlichen Radtour wird das Gesellige im Vordergrund stehen und Infos eher Mangelware bleiben.

Zunächst geht es, vom Werderplatz in Ichenheim aus startend, entlang der Natostrasse zum Rhein. Stromaufwärts fahrende Lastenkräne und die im Plobsheimer Jachthafen liegenden Schiffe bilden bis zum Altenheimer Jachthafen hier am, in der Breite mächtig wirkenden Rhein, schon eine wunderbare Kulisse.

Über die Pierre-Pflimlin-Brücke radelnd, wählt man danach den wohl für eine Radgruppe sicheren und auch schöneren Weg der „Route de Fort“ bis an den „Canal du Rhone au Rhin“. Beim Fort Uhrich wird ein Kurzhalt eingeplant. Dem gut ausgebautem Radweg entlang des Rhein-Rhone-Kanals folgend, welcher hier mitten durch Eschau führt, erreichen die Radler zur Mittagszeit den anvisierten Rastplatz (eigene Verpflegung mitnehmen).

Ein herrliches herbstliches Bild bei der Weiterfahrt gibt es nun immer wieder zu bewundern. Gerade die hier am Kanalwege zahlreich wachsenden Ahornbäume, deren Laubverfärbung durch das durchscheinende Sonnenlicht richtig zur Geltung kommt, sind genauso sehenswert, wie die im Wasser liegenden alten Lastenkräne, welche jetzt zu Wohnzwecken umgebaut wurden. Ergänzt wird das Ganze noch durch kleine Ausflugsboote, welche ihren gemütlichen Weg dahin triften. So gelangen die Radler zum letzten Rastplatz am Kanal, wo nochmals eine kurze Trinkpause eingelegt werden kann. Über Boofzheim und Rhinau  erreicht man die Rheinfähre. So wird der „Jenseits“-Teil dieser Tour beendet und sich dem „Diesseits“-Teil wieder zugewandt.

Im Gegensatz zur französischen Seite, wo man es ausschließlich mit befestigten Wegen zu tun hat, wird die Weiterfahrt auf deutscher Seite nun geprägt von unbefestigten Wegen stromabwärts entlang des Rheins. Gerade bei großer Trockenheit, kann dies eine leicht staubige Angelegenheit werden. Bei dem gemütlichen Abschluss in einem hiesigen Biergarten, kann auf jeden Fall die erste innere Säuberung wieder vollzogen werden.

 

Radtour II: geselligen Radtour nach Ettenheimweiler

Bei dieser Halbtagestour radeln wir auf befestigten Rad- und Wirtschaftswegen über Langenwinkel, Mahlberg, Altdorf und Ettenheim nach Ettenheimweiler. Ziel dort ist die etwas außerhalb wunderschön gelegene  „Viehweid-Straußi“. Dort wollen wir für ca. 2 Stunden gemütlich verweilen (jeder auf eigene Kosten). Die Rückfahrt erfolgt über Orschweier, Wittenweier und Nonnenweier durch unsere Riedlandschaft. Insgesamt werden rund 60 Kilometer zurückgelegt. Pannenfrei möchten wir so in der Abenddämmerung, gegen 20.15 Uhr, wieder den Ausgangspunkt erreichen.

Angeboten wird diese zweite zweite Radtour sowohl am Donnerstag 17.September, wie auch am Donnerstag 24.September.2020. Bei Regen fällt die jeweilige Tour aus.

Start ist um 14.00 Uhr vom Parkplatz bei der Riedsporthalle (Schulzentrum) in Ichenheim. Es wird ein Unkostenbeitrag von 2€ je Teilnehmer erhoben. Keine Haftung durch den Veranstalter. Auf Grund der aktuellen Corona-Vorschriften ist die Gruppengröße auf max. 20 Personen beschränkt.

Anmeldungen bei Kurt Heitz Tel.07807/955755 oder Email: Heitz.Konstruktionen@t-online.de