Öffentlicher Christbaumverkauf

„Wer den Baum selbst schlägt sieht Ihn mit anderen Augen.“

Am Samstag, 15. Dez. 2018 von 12:00 – 15:00 Uhr öffnen wir  die Tore unserer Dundenheimer Christbaumkultur für unsere großen und kleinen Bürger und bieten Christbäume zum Verkauf an. Nordmannstannen und Küstentannen verschiedener Größen wachsen in unserer Christbaumkultur am Südrand der alten Dundenheimer  Kiesgrube.

 

Damit der Christbaumkauf für Sie und Ihre Familie ein besonderes Erlebnis wird haben wir uns folgendes für Sie ausgedacht:

  • Sie dürfen sich Ihren Baum in der Anlage aussuchen und selbst absägen. Bitte bringen Sie wenn möglich Handsäge und Arbeitshandschuhe mit. Wenn nicht, liegen bei uns noch Sägen bereit.
  • Falls Sie Ihren Baum nicht selbst transportieren können, bieten wir Ihnen einen Heimlieferservice innerhalb der Gemeinde Neuried an.
  • Zum Aufwärmen wird ein Lagerfeuer brennen.
  • Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: Zum Verweilen lädt Sie die Grundschule Altenheim mit musikalischen Beiträgen und Bewirtung ein. Um 13:15 Uhr trägt der Schulchor Weihnachtslieder am Lagerfeuer vor.

    

Auch für Ihr ökologisches Gewissen ist gesorgt:

  • Unsere Christbäume sind ökologisch produziert, d. h. es werden weder Pflanzenschutzmittel noch wuchsregulierende Mittel in unserer Christbaumanlage eingesetzt. Die Kultur wird im Sommer mit Schafen beweidet.
  • Unsere Christbäume wachsen „vor Ihrer Haustüre“, d. h. die Transportwege von der Wuchsstätte zu den Haushalten sind optimal kurz. Zur Information: Über die Hälfte der 2 Millionen in BaWü benötigten Christbäume werden in Norddeutschland, Holland und vor allem in Dänemark produziert. Diese Bäume werden bis zu 1000 km transportiert und oft schon Ende Oktober eingeschlagen.

Auf einen schönen Adventssamstag und auf viele „Christbaumjäger“ freut sich

Förster Gunter Hepfer

 

Wissenswertes zum Christbaum

Tradition

Die Tradition, zu Weihnachten einen geschmückten Baum aufzustellen, ist heute in der ganzen Welt verbreitet. Sie hat ihren Ursprung in der alten germanischen Mythologie. Aus dem Baumkult früherer Zeiten entwickelte sich im Mittelalter der Brauch, zum „Mitwinterfest“ öffentliche Plätze, Kirche, Festräume, Haus und Hof mit Tannenbäumen und Tannenzweigen zu schmücken.

 

Tipps zur Pflege

  • Bewahren Sie Ihren Christbaum bis zum Weihnachtsfest kühl und windgeschützt auf. Stellen Sie ihn in einen Eimer mit Wasser, der Baum braucht ca. 2 Liter pro Tag.
  • Verwenden Sie einen wassergefüllten Christbaumständer; Ihr Christbaum wird länger frisch bleiben und seine Nadeln länger behalten.
  • Beschneiden Sie den Christbaum am Stammfuß frisch, bevor Sie Ihn aufstellen.
  • Vergessen Sie nicht: Lebende Christbäume im Topf sollten keinesfalls länger als 10 Tage in einem beheizten Raum stehen.
  • Halten Sie Ihn mäßig feucht.

 

 

Ihr Förster Gunter Hepfer

Beginn: 15.12.2018 12:00
Ende: 15.12.2018 15:00

Veranstaltungsort

Dundenheimer Kiesgrube

Veranstalter

Gemeinde Neuried - Forstbetrieb
Gunter Hepfer
Telefon: 07807 18471

Anfahrtskarte:

Die Anfahrtskarte ist ein kostenloser Google Service.
Kleine Abweichungen in der Position oder Aktualität des Kartenmaterials können nicht ausgeschlossen werden.

Zurück