Wach auf und lebe - Gefühlsverletzungen aus der Kindheit erkennen und heilen

Lebenswege Vortrags- und Gesprächsabend mit Dietmar Krieger Viele Menschen haben Angst davor, sich irgendwann allein wiederzufinden – im Stich gelassen von ihren Lebenspartnern, ihrer Familie, ihren Freunden. Sie tun sich schwer, Bindungen aufzubauen, torpedieren bestehende Beziehungen und zeigen oftmals Symptome wie Beklemmungen, Panikattacken, körperliche und seelische Beschwerden, Suchtprobleme usw. In zahlreichen Fällen steht die übermächtige Angst vor dem Verlassen werden in Zusammenhang mit frühkindlichen Erfahrungen: Oft wurde eine Person als Kind oder sogar schon als Säugling „verlassen“, fühlte sich im Stich gelassen, vernachlässigt, nicht geliebt – und in der Folge auch gar nicht mehr wert, geliebt zu werden. Sich von solch tiefsitzenden Wunden zu heilen, braucht viel Zeit und Hilfe... Ganz wichtig ist, die unterdrückten Gefühle zu erkennen und sich mit dem inneren Selbst vertraut zu machen. In seinem Vortrag wird Dietmar Krieger den Prozess der Heilung, des Loslassens und Neuwerdens beschreiben, und dabei auch über seine persönlich gemachten Erfahrungen zum Thema berichten. Dietmar Krieger, 1948 in Köln geboren, Vater von 4 Söhnen, Techn. Betriebswirt. Über 30 Jahre als Selbstständiger in der freien Wirtschaft tätig. Aus- und Fortgebildet als: Dipl. Trauerberater und – begleiter (AMB); Analytischer Traumarbeit und tiefenpsychologischer Symbol-Deutung; Prozessorientierter Atem- und Körperpsychotherapie; Transpersonaler Psychotherapie (Holotropes Atmen Holotropic Breatwork™). Mitgründer des Offenburger Hospizvereins; Initiator der Veranstaltungsreihe Lebenwege Kostenbeitrag: Abendkasse 10,-- Euro Platz- und Kartenreservierung unter Tel.: 0781 9485245 oder E-Mail: info@lebenswege.org

Beginn: 20.04.2016 20:00
Ende: 20.04.2016 22:00

Veranstaltungsort

Löwensaal Ichenheim
Hauptstraße 40

Veranstalter

Lebenswege
Dietmar Krieger
Telefon: 0781/9485245

Anfahrtskarte:

Die Anfahrtskarte ist ein kostenloser Google Service.
Kleine Abweichungen in der Position oder Aktualität des Kartenmaterials können nicht ausgeschlossen werden.

Zurück